AG Sächsische Werke in Böhlen

Böhlen – eine Gemeinde im Wandel

Die wirtschaftliche Entwicklung Böhlens ist, zumindest bis zum 1. Weltkrieg, untrennbar mit der Eisenbahn verbunden. Als am Nachmittag des 19. September 1842 in der Kahnsdorfer-Kieritzscher Flur die Bahnstrecke Leipzig-Hof sowie der Bahnhof Kieritzsch eröffnet wurden, ahnte noch niemand, wie die damit verbundenen gewaltigen Umwälzungen unsere Region verändern würden. Bis dahin dominierende Städte, wie Pegau, Rötha und Zwenkau verloren schrittweise ihre Bedeutung. Den Rang lief ihnen die kleine damals bedeutungslose Gemeinde Böhlen ab. Dieses Dorf im Leipziger Kreis - zum Amt Pegau gehörig und zwei Stunden davon entfernt - liegt am linken Ufer der Pleiße, besaß eine Pfarrkirche und ein schriftsässiges Rittergut. Zum Rittergut gehört auch das Dorf Stöhna. Nach 1875 kam Böhlen zum Amtsgericht Rötha.

Weiterlesen: Böhlen – eine Gemeinde im Wandel

Schulausflug „in den größten Braunkohlentagebau der Welt“

Mit dem Übergangsschulgesetz von 1922 wurden die sächsischen Volksschulen verpflichtet, mit allen Klassen jährlich zwei Wandertage durchzuführen. Für die höheren Klassen waren Ausflüge vorgesehen, die an schulische Themen aus den Fächern Geographie, Biologie und Geschichte anknüpften. Die im Verlag „von Kommerstädt & Schobloch“ in Dresden-Wachwitz herausgegebenen „Sächsischen Wanderbücher“ gaben dafür vielfache Anregungen. Der unserer Region gewidmete Band „Rund um Leipzig“ wurde von Dr. Kurt Krause bearbeitet.

Weiterlesen: Schulausflug „in den größten Braunkohlentagebau der Welt“

Benzin aus Böhlen – eine (fast) unendliche Geschichte

Der 12. März 1936 war ein denkwürdiger Tag für Böhlen. An ihm trat der Ort erstmals als Chemiestandort ans Licht der Öffentlichkeit, denn damals verließ der erste Kesselwagen mit Benzin, das aus Braunkohle hergestellt worden war, die Werksanlagen. Damit erreichten Bemühungen ihr Ziel, die vor weit über einem Jahrzehnt begonnen hatten.

Weiterlesen: Benzin aus Böhlen – eine (fast) unendliche Geschichte

Havarien und Störfälle bei der ASW Böhlen

Die A.-G. Sächsische Werke war im Böhlener Werk entschieden vom Unglück verfolgt.

Weiterlesen: Havarien und Störfälle bei der ASW Böhlen