Neukirchen-Wyhra, seine Braunkohle, Anfang und Ende

Geschrieben von Rudolf Lehmann,
2011 im Druckhaus Borna erschienen, 22 Seiten.

Im Bestand der Sächsischen Landesbibliothek:
http://slubdd.de/katalog?libero_mab215672497

Aus dem Inhalt:

Bis zum Beginn bergbaulicher Arbeiten war die Landwirtschaft die Haupterwerbsquelle für die Bürger von Neukirchen-Wyhra. Das änderte sich um 1890 entscheidend, als das Braunkohlenwerk seine Tätigkeit immer mehr ausweitete.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Einleitung
Die eisenbahnlose Zeit
Die Entwicklung ab 1872, die Zeit der Eisenbahnen
Die Presse und der Beginn des Bergbaus (Auszüge aus dem Bornaer Tageblatt)
Lohn und Lebenserhaltung der Bergarbeiter
Wie ging es weiter?
Relikte des Bergbaus in Neukirchen-Wyhra
Quellenangaben

Weitere Informationen im Südraumarchiv

Stöbern Sie in den Kapiteln von Rudolf Lehmanns Broschüre!