Chronik von Droßdorf

geschrieben von Arthur Skur,
1983 vom Rat des Kreises Borna herausgegeben, 32 Seiten

Aus dem Inhalt:

Wenn diese kleine bebilderte Broschüre erscheint, wird der Ort Droßdorf nicht mehr sein, werden quietschend und kreischend, von Hubtönen unterbrochen, rund um die Uhr die von den Bergleuten gesteuerten Bagger Abraum schürfen und Kohle fördern. Denn ohne Kohle wäre in unseren Breiten das Leben kaum noch vorstellbar.

Sie ist es, die seit mehr mehr als 180 Jahren immer stärker das Gesicht unseres Kreises prägt. Zu den Braunkohlenwerken gesellten sich besonders in den letzten Jahrzehnten Kraftwerke und Veredlungsanlagen, die dem „schwarzen Gold“ jene Stoffe entziehen, die, von der chemischen Industrie weiter verarbeitet werden, uns täglich Hunderte von Konsumgütern liefern, auf die keiner verzichten kann und will. Die Kohle ist so nicht nur Energiespender für unsere Wirtschaft und unser Heim, sondern lebensnotwendig für jedermann. Das zwingt, Dörfer zu überbaggerm und Droßdorf ist das 21. im Kreis, das der Kohle weichen muß.

Die Bewohner von Droßdorf, zum Zeil seit Generationen im Ort ansässig, haben, inzwischen mit Unterstützung unseres sozialistischen Staates ein neues, modernes Zuhause gefunden - in Borna, Altenburg, Leipzig, Neukieritzsch, Großprießligk oder in einem Eigenheim bei Groitzsch. Seit einem Vierteljahrhundert war ihnen bekannt, daß einmal der Tag kommt, wo der Möbelwagen vorfahren muß. Und so werden sie bald heimisch in ihrem neuen Wohngebiet sein, Freunde und Bekannte finden, Wurzeln schlagen.

Zur Erinnerung an ihr altes Daheim diese kleine Chronik.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Vor- und Frühgeschichte
Sorbenzeit
Die Besiedlung
Verschwundene Dörfer
Der Bauer stund auf im Lande
Der verlassene Ort
Die Landgemeindeordnung
Unwetter und Feuer
Blick in Adreßbücher
Handwerk und Gewerbe
Schulisches
Verkehrsbedingungen
Das Rittergut
Luther und Zölsdorf
Sitten und Gebräuche
Die Toten mahnen
Neubeginn
Brüder, in eins nun die Hände
Dem das Land, der es bebaut
Kampf der Not
Die Macht dem Volke
Ein „Schloß“ für die Kleinsten
Die gegenseitige Bauernhilfe
Die MAS – Helfer und Agitator
Der Weg vom Ich zum Wir
Das Heimatfest 1957
Mit dem Nachbarn vereint
Ihr neues Zuhause
Quellen- und Literaturverzeichnis