Altstädter Erinnerungen

Geschrieben von Fritz Leistner,
2002 vom Heimatverein des Bornaer Landes e. V. herausgegeben, 71 Seiten.

Im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek:
http://d-nb.info/96550297X

Aus dem Inhalt:

Besonders die Altstadt Borna war fest im Griff der „Feldgärtner“. Sie seit Jahrhunderten Ludwig, Becker, Petzold und Petermann. Der Bornaer Oberlehrer Weber schrieb vor fünfundsechzig Jahren über sie: „Gar zu leicht freilich wird es den Altstädtern nicht gemacht, ihr Gemüse zu bauen und es mit gutem Verdienste an den Mann zu bringen. Vom frühsten Morgen bis in die sinkende Nacht sieht man sie auf ihren Beeten ‚buckeln‘, bei Sonnenbrand und Regen und jedem Wetter, vom zeitigen Frühjahr an bis zu der Zeit, wo der Winterfrost den Erdboden erstarren läßt … Auch mit oft recht namhaften Verlusten durch Pflanzenkrankheiten, Wildfraß, Platzregen, Hagel und Diebstahl hat der Altstädter zu rechnen. Trotz alledem ist es eine erstaunliche Menge Gemüse, die von Borna aus alljährlich versandt wird. Es ist recht wohl möglich, daß in guten Jahren von den ‚Hauptgrätzern‘ wöchentlich gegen 100 Schock Gurken und jährlich ebenso viel Schock Meerrettich und durchschnittlich ungefähr 200 Ztr. Möhren verschickt werden. An Zwiebeln kann man wohl auch 200 Ztr. rechnen, die als Jahresdurchschnitt von jedem der 75 ansässigen ‚Zwiebelbauern‘ zur Verschickung kamen.“

Inhaltsverzeichnis
Ein Kapitel Botanik: Allium cepa, – die Speisezwiebel
Eine kleine Kulturgeschichte der Zwiebel
Die „Bornsche Zwiebelfrau“
Grüne Ware aus Borna
Die Altstadt Borna
Latz, Lachs, Lehde & Co. – die Flurnamen der Altstädter Pflege
Beiträge zur Geschichte von Altstadt Borna – Gedanken und Erinnerungen eines Zeitzeugen
– Vom Boden, dem wichtigsten Produktionsmittel
– Zwiebeln, Zwiebeln; aber diese nicht allein
– Wohin mit dem Erntesegen?
– Tierhaltung gehörte auch dazu
– Der bäuerliche Hof
– Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit
Politik – Nein Danke!
– Zum Männergesangsverein
– Zum Schützenverein
– Zur Freiwilligen Feuerwehr
– Zum Turnverein
– Der Verband der Kleinfeldgärtner
– Nicht weniger wichtig
Nicht nur Gemüsebauern in der Altstadt
– Die Sandgruben
– Die Ziegelei Schirrmeister
– Die Brauerei Rother
– Die Bäcker
– Die Fleischer
– Die Gastwirtschaften
– Die Schmiede
Was sonst typisch Altstädterisch ist
– Kleine Namenskunde
– Altstädter Bilderbogen
– Die Altstädter beim Bornaer Heimatfest 1938
– Bornaer Zwiebelsuppe
– Das Born’sche Lied von der Zwiebel