Beiträge zur Reformationsgeschichte der Ephorie Borna

Geschrieben von Philipp Mehlhose (Pfarrer in Großhermsdorf),
1917 bei Strauch (Leipzig) verlegt, 208 Seiten.

Im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek:
http://d-nb.info/361208790

Aus dem Inhalt:

400 Jahre sind verflossen seit jenem denkwürdigen Tage, da Dr. Martin Luther die 95 Thesen anschlug an die Schloßkirche zu Wittenberg und damit das Werk der Reformation begann. Es muß wohl sein, daß in diesem Jubiläumsjahr das deutsche Volk dankbar gedenkt des reichen Segens, der ihm durch die Reformation geworden ist, dankbar gedenkt der Männer, die all ihre Kraft eingesetzt haben, die als mutige Glaubenshelden jeder Gefahr getrotzt, um den Sieg zu erringen für das Evangelium zum Heil unseres Volkes. Wir gedenken zurück an jene große Zeit, jene Zeit des gewaltigsten Geisteskampfes und verfolgen jene Bewegung, die von Wittenberg als dem Zentrum sich ausbreitete durch ganz Deutschland. Jede Stadt, jedes Dörflein hat jetzt wohl Interesse daran zu erfahren: Wie hielt die Reformation ihren Einzug bei uns.

Wie sie ihren Einzug gehalten bei uns, in dem Gebiet der heutigen Ephorie Borna, das darzustellen soll die Aufgabe dieses Büchleins sein, dem ich den Titel geben möchte: „Beiträge zu Reformationsgeschichte der Ephorie Borna“.

Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Territoriale und kirchliche Zugehörigkeit der Parochien
Anfang der Reformation in Borna
Luther in Borna
Die ersten evangelischen Prediger Bornas
Luther in Borna bei seiner Rückkehr von der Wartburg
Luther in Borna 1522 (26. April und 5. Mai)
Weitere Besuche Luthers in Borna
Wie der Bischof von Merseburg das Vordringen des Evangelii hindern will
Des Bischofs Visitationsreise
Das Evangelium in Lausigk
Das Evangelium in Pegau
Das Evangelium in anderen Gemeinden
Bauernkrieg
Die Visitationen
– Die 1. Visitation im Amt Borna (1526)
– Die 2. Visitation im Amt Borna (1528)
– Die 3. Visitation im Amt Borna (1533)
Visitation im albertinischen Sachsen
Gnandsteiner Kirchenordnung
Breunsdorf und Wyhra (Schönburgisch Lehen)
Bistum Zeitz
Pulgar (merseburgisch Lehen)
Schmalkaldischer Krieg
Zustände in der Reformationszeit
– Die Visitationen und ihre Arbeit
– Die Geistlichen
– Einkommen der Geistlichen
– Versorgung alter Pfarrer oder Pfarrwitwen
– Pfarrhäuser
– Kirchenvermögen
– Kirchenbücher
– Gottesdienstliches Leben
– Schulen
– Lehrer, ihr Einkommen, ihre Wohnung
– Sittliche Verhältnisse
– Pfarrvergleiche
Schluß

Hinweis:

Der Heimatverein des Bornaer Landes e. V. verfügt ebenfalls über Mehlhoses Fortschreibung aus dem Jahr 1935.