Orts- und Flurnamenkatalog

Zitzschen

Informationen zum Ort
Lage: w Pegau
Ortsnamenformen: 1277: Chitsin; 1322: Citzin; 1344: Cziczsin; 1431: Czitzschin; 1459: Czitzschen; 1501: Zschitzschenn; 1562: Czitzschen; 1750 (um 1750): Zitschen; 1791: Zitzschen, Zu(e)zschen
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde mit Pfarrkirche; Gassengruppendorf; Gewannflur 533 ha (1895)
Kirchliche Organisation: um 1500 : FilK von Großdalzig (Archidiakonat Keuschberg/Mr) / FilK von Großdalzig 1540 u. 1816, Pfarrkirche(n) 1925 – 2001 Kirchgemeinde Zitzschen (Kirchenprovinz Sachsen)
Gemeindezugehörigkeit: 1973 nach Großdalzig eingemeindet, seit 1993 zu Zwenkau
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDbwh1q
In der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zitzschen
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Zitzschen
Anmerkungen
Galgenacker
Langpfützen