Orts- und Flurnamenkatalog

(Mark) Wüstungsstein

Informationen zum Ort
Lage: bebaute Ortswüstung im nw der Flur Heinersdorf, w Bad Lausick
Ortsnamenformen: 1355: daz holz by dem Steyne; 1420: czum Steine; 1490: Stein; 1548: Stein; 1791: Stein ... eine wu(e)ste Mark, Wu(e)stung Stein; 1834: Mark-Wüstungsstein; 1875: Mark-Wüstungsstein; 1908: Wüstungsstein (Kolonie); 1991: Wüstungsstein mit Markwüstungsstein
Siedlungsform: unregelmäßige Häusergruppe an Fahrweg; gewannähnliche Streifenflur, 111 ha (1900)
Weitere Informationen: im 19. Jahrhundert wiederbebaut: wüste Mark mit einzelnen Häusern (1834)
Kirchliche Organisation: nach Lausick gepfarrt 1875 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Bad Lausick-Etzoldshain
Gemeindezugehörigkeit: 1875 Ortsteil von Heinersdorf, 1935 nach Bad Lausick
Lage im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDvfbqp
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Wüstungsstein
Gefundene Flurnamen
Beuchaer Oberweg
Beuchaer Unterweg
Gärten
Heuweg
Hölle
Mittelstein
Mittelwiese
Polkaschenke
Schafteich
Schlößchen
Steinfeld
Steinholz