Orts- und Flurnamenkatalog

Stockheim

Informationen zum Ort
Lage: nw Bad Lausick
Ortsnamenformen: 1204: Stoccheim; 1205: Stockheim; 1338: Sstokheym; 1350: Stocheym; 1423: Stuckheim; um 1535: Stockheim
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an Quellmulde (Göselbach); lockeres Angerdorf; Platzdorf; Gelängeflur, 288 ha (1900)
Kirchliche Organisation: um 1500: FilK von Kloster Nimbschen (Archidiakonat Grimma/Mr) / seit Reformation FilK von Otterwisch, ebenso 1940 – 2001 zu Kirchgemeinde Otterwisch
Gemeindezugehörigkeit: 1972 mit Beucha-Steinbach zu Steinbach) vereinigt,
1999 zu Bad Lausick
Hist. Lage bei OpenStreetMap: http://osm.org/go/0MD6T~2c
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Stockheim
Gefundene Flurnamen
Galgenspitze
Gemeindeteich
Gösel
Hälter
Holzweg
Kuppe
Oberholz
Schalbe
Schulteich
Stielicht
Viehtreibe
Wiesenhölzer