Orts- und Flurnamenkatalog

Spahnsdorf

Informationen zum Ort
Lage: einst w Rötha
Ortsnamenformen: 1443: Spansdorf; 1490: Spanstorff; 1539: Banßdorff; 1540: Bondorff; 1548: Sponsdorff, Bansdorff; 1875: Spahnsdorf (Spansdorf)
Siedlungsform: ehem. Dorf, Landgemeinde mit ehem. Rgt. (später Vw.); gewannähnliche Streifenflur, 141 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Medewitzsch gepfarrt 1540 u. 1930
Gemeindezugehörigkeit: 1934 nach Lippendorf eingemeindet Flur seit 1973 zu Lippendorf-Kieritzsch, seit 1996 zu Neukieritzsch
Zustand heute: Ort 1960 abgebrochen und heute mit Industrieanlagen überbaut
Hist. Lage bei OpenStreetMap: http://osm.org/go/0MDwtVB?m=
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Spahnsdorf
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Alte Straße  
Anger  
Großer Bach  
Rotengraben  
Scheibenweg  
Schwetzel  
Teichwiese  
Teichwiese Funde: Früher soll dort ein „Waal“ gewesen sein, der aber zum Ausfüllen einer Teichhälfte abgetragen worden sei (Gaulis)
Sage: bei den vier Pappeln am Spahnsdorfer Teiche Kalb ohne Kopf
Waal