Orts- und Flurnamenkatalog

Seebenisch

Informationen zum Ort
Lage: s Markranstädt
Ortsnamenformen: 1350 Zcabencz; 1431: Sebenitzsch; 1471: Sebentczsch; 1482: Sebentz; 1562: Sebenitz; 1628: Sewenitzsch; 1745: Sebenisch; 1875: Seebenisch (Sebenitsch)
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde; Gassendorf; Gewannflur, 264 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Schkeitbar gepfarrt 1562 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Schkeitbar (Kirchenprovinz Sachsen)
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Kulkwitz eingemeindet, 1999 nach Markranstädt umgegliedert
Wüstungen in der Flur: Bernsdorf
Grasdorf
Gohlis
Lage im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDeTeR3
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Seebenisch
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Gohlis Info: Wüstung s vom Ort
Graßdorf Info: Wüstung sw vom Ort