Orts- und Flurnamenkatalog

Michelwitz

Informationen zum Ort
Lage: s Groitzsch
Ortsnamenformen: 1324: Michilquuiz; 1378: Michelwicz; 1409: Mischelwicz; 1484: Maichelwitz; 1548: Michelwietz; 1590: Michelitz; 1791: Michelwitz
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde; lockeres Gassendorf; gewannähnliche Streifenflur, 125 ha (1900)
Kirchliche Organisation: 1324: Kapelle, nach Profen gepfarrt / um 1500: FilK von Auligk (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Profen-Auligk/Nb) / FilK von Gatzen 1540, seit 1569 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 – 2001 zu Kirchgemeinde Auligk-Gatzen-Michelwitz; eingepfarrt Käferhain, Maltitz, Methewitz, Nöthnitz u. Zschagast 1540 u. 1930, Langenhain 1540, bis 1922, Pautzsch 1752 u. 1930
Eingemeindet: 1948 Maltitz, Pautzsch und Zschagast eingemeindet
Eingemeindet nach: 1973 nach Auligk eingemeindet, seit 1996 zu Groitzsch
Lage im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDO9VKzk-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Michelwitz
Gefundene Flurnamen
Alter Postweg
Brauteich
Breiter Rain
Dorfteich
Gänseloch
Hägicht
Heide
Kirchenweg
Landmanns Eiche
Langer Teich
Leichenweg
Schiefweg
Schinderteich
Schlumper
Schulweg
Wechselwiese