Orts- und Flurnamenkatalog

Kolka

Informationen zum Ort
Lage: sw Geithain
Ortsnamenformen: 1378: Kulkow prope Ozze, Kulkaw; 1445: Kolkaw; 1478: Kolka; 1548: Kulcka; 1551: Golckaw
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an kleinem Bachlauf, ganz leicht erhöht; Straßendorf mit Gruppenbildung; Gelängeflur, 148 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Ossa gepfarrt 1548 u. 1930, Anteil nach Syhra 1752 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Ossa eingemeindet, 1996 zu Narsdorf
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MJBEMvu
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Kolka
Gefundene Flurnamen
Badern
Eichberg
Kohrener Grund
Ossaer Bach
Pilzbusch
Schildheide
Wüste Delle