Orts- und Flurnamenkatalog

Hopfgarten

Informationen zum Ort
Lage: s Bad Lausick
Ortsnamenformen: 1272: Sifridus de Hophegarten; 1286: Henricus de Hopgartin; 1290: Hophegartin; 1368: Hoppegarte; 1424: Hoppfengarte; 1478: Hoppfegarten; 1528: zum Hopffgartten; 1595: Hopfgarten; 1875: Hopfgarten b. Geithain
Siedlungsform: Dorf, Dorfgemeinde mit ehem. Rgt.; Sackgassendorf, beiderseits eines Bachlaufes; dreiflügliges lockeres Zeilendorf mit Großgut; Gelängeflur und Gutsschläge, 325 ha (1900)
Kirchliche Organisation: Pfarrkirche(n) 1529, seit 1534 FilK von Oberfrankenhain, ebenso 1940 – 2001 Kirchgemeinde Hopfgarten, SK von Oberfrankenhain; eingepfarrt Ottenhain 1840
Gemeindezugehörigkeit: 1994 mit Flößberg, Frankenhain, Prießnitz u. Tautenhain zu Eulatal vereinigt, 2009 zu Frohburg
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MJEUcl8
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Hopfgarten_(1)
Gefundene Flurnamen
Arztberg
Bauernfeld
Deuzen
Dreiundzwanzigacker
Eichwiese
Eula
Frankenhainer Lach(d)
Großer Fleck
Großes Stück
Halber Lehnteich
Halbes Lehn
Hartzberg
Heiliger Fleck
Hofeweg
Hopfengarten
Hopfenland
Kastenfeld
Kastenholz
Kastenmühle
Kastenwiese
Kommunland
Lange Streifen
Langer Fleck
Neuwiesenland
Schindereiche
Schulfeld
Schützengarten
Schwemmfeld
Schwemmteich
Sechsackerstück
Siebenacker
Spitzberg
Spitze
Theuergrund
Uhubude
Uhufeld
Vogelherd
Warmes Feld
Warmweg