Orts- und Flurnamenkatalog

Großhermsdorf

Informationen zum Ort
Lage: einst nw Regis-Breitingen
Ortsnamenformen: 1378: Gros Hermansdorff; Hermanstorf magnum; 1422: Hermsdorff maior; 1485: Groß Hermstorff; 1548: Grossen Hermsdorff; 1791: Groß Hermsdorf
Siedlungsform: ehem. Dorf, Landgemeinde mit Pfarrkirche, ehem. Rgt.; Gassendorf u. Platzdorf; Gutsblock- u. gewannähnliche Streifenflur, 444 ha (1900)
Kirchliche Organisation: um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Grimma/Mr) / Pfarrkirche(n) 1548 u. 1900, seit 1926 FilK von Breunsdorf – 2001 zu Kirchgemeinde Lobstädt; FilK Heuersdorf 1920 bis 1926
Gemeindezugehörigkeit: 1935 nach Heuersdorf eingemeindet, 01.01.1999 zu Regis-Breitingen, 01.10.2000 wieder zu Heuersdorf
Zustand heute: überbaggert durch Tagebau Vereinigtes Schleenhain
Frühere Lage bei OpenStreetMap: http://osm.org/go/0MDnAeog-?m=
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Hermsdorf,_Groß-
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Achte  
Alte Straße  
Am Deutzener Wege  
Am Luckaischen Wege  
Am Querreine  
Am Röthiger Flurgraben  
An der Heyda Lage: die Heyde ist eine große Fläche auch Lehde genannt – sie fängt an der Röthiger Flur an
Baums Loch  
Bergisdorfer Weg  
Birkicht  
Birnbaumteich  
Breitingische Weg  
Das Geweidicht Holz Lage: am wüsten Teich am Deutzener Wege
Die dürre Wiese Lage: hinter dem Dorfe
Entenpfütze  
Forstweg  
Fuchsberg  
Fuhrmanns Huteweide  
Gänseanger  
Gassenteich  
Heide  
Heidenteich  
Kurfürstenstraße  
Lehne  
Loschützer Weg  
Pfarrfelder Lage: 2000 m s
Pfarrholz  
Pfingstheide  
Pfingsthuteheide  
Pfingstlehde  
Röthger Wege  
Röthiger  
Schaafstal, Schafstall Lage: 2000 m sw
Schafteich  
Schulholz  
Sieben Linden  
Teiche  
Tonteich  
Trift  
Weidicht  
Wüster Teich