Orts- und Flurnamenkatalog

Hartmannsdorf

Informationen zum Ort
Lage: einst w Borna
Ortsnamenformen: 1350: Hartmarsdorph, Hartransdorf; 1421: Hartmerßdorf; 1488: Hartmonstorff; 1551: Hardtmanßdorff; 1875: Hartmannsdorf b. Borna
Siedlungsform: ehem. Dorf, Landgemeinde, auf kleiner Anhöhe oberhalb der Pleißenaue; Sackgassendorf (durchbrochen); Gewannflur, 202 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Görnitz gepfarrt 1548 u. 1930
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Görnitz, Flächen seit 1965 zu Borna
Zustand heute: 1957–1960 wegen Braunkohlentagebau (Tgb. Borna) aufgelöst/rekultiviert (Speicherbecken Borna)
Hist. Lage bei OpenStreetMap: http://osm.org/go/0MDnprU9--?m=
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Hartmannsdorf_(1)
Gefundene Flurnamen
Bergfelder
Eger
Goldberg
Grund
Hain
Hainlache
Hardt
Pleiße