Orts- und Flurnamenkatalog

Bosengröba

Informationen zum Ort
Lage: sw Regis-Breitingen
Ortsnamenformen: 1350: Grewe [eher hierher als zu Gutengröba]; 1378: Grew; 1414: Bosengrow; 1416: Betzingraw, Bozingraw; 1424: Bosengrau; 1470: die mole und die wustenung zu Bosengraw; 1548: Bosegrobenn; 1590: Böse Gröben; 1875: Bosengröba (Bösengröba)
Siedlungsform: im 16. Jh. wüst, dann Mühle; Werkweiler; Blockparzellen, 3 ha (1840)
Kirchliche Organisation: nach Ruppersdorf gepfarrt 1752 u. 1930
Gemeindezugehörigkeit: Ortsteil von Ruppersdorf, 1957 zu Landgemeinde Wintersdorf
Zustand heute: wegen Braunkohlentagebau (Tgb. Schleenhain) 1952 teilweise abgebrochen
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDh3Ofu4--
In der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bosengröba
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Gröba,_Bosen-
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Alaunhütte Lage: Im Zipfel
Maus  
Mühlgraben  
Nölts Berg Lage: Im Zipfel
Schnauder  
Im Zipfel