Orts- und Flurnamenkatalog

Droßkau

Informationen zum Ort
Lage: sö Groitzsch
Ortsnamenformen: 1181: Drosecowe; 1405: Droßenkaw, Draßekow; 1492: Drosskaw; 1522: Droyßko; 1551: Drosska; 1749: Droßkau; 1875: Droßkau (Droskau)
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde an Bachlauf; Sackgassendorf; gewannähnliche Block- und Streifenflur, 201 ha (1900)
Kirchliche Organisation: 1317: nach Groitzsch gepfarrt / nach Pödelwitz gepfarrt 1540 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Groitzsch
Gemeindezugehörigkeit: 1966 nach mit Obertitz nach Großstolpen eingemeindet,
1996 zu Groitzsch
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDlS6mqk-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Droßkau
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Anger  
Entenpfütze  
Geiersberg  
Gemeindeteiche  
Junghansens Birken  
Junghansens Teiche  
Kirchweg  
Krummer Graben  
Leichenweg  
Mittelweg Info: nach Heuersdorf?
Pautzscher Anger  
Schnauder  
Streitweg  
Unterer Streitweg