Orts- und Flurnamenkatalog

Kleindalzig

Informationen zum Ort
Lage: sw Zwenkau
Ortsnamenformen: 1395 (um 1395): Daltzak; 1417 (um 1417): Wenige Daltzak; 1459: Wenigen Daltzog; 1548: Klein Daltzigk; 1702: Wenigen Dalczigk; 1791: Klein Dalzig
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde; Sackgassendorf; Block-u. Streifenflur, Fläche 77 ha (1900)
Kirchliche Organisation: Kirchgemeinde Großdalzig, SK von Zwenkau
Gemeindezugehörigkeit: 1952 nach Großdalzig eingemeindet, seit 1993 zu Zwenkau
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDbsgVMF-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Dalzig,_Klein-
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
Elsterbrücke Sage: den Weg über die Elsterbrücke (nach Imnitz) versperrten vor vielen Jahren einer Zwiebelfrau eine Schar kleiner grauer Männchen
Flößchen Lage: vom Pfingstanger in Richtung Ort
Getsche Lage: 900 m w
Klos, der  
Köttischau Lage: 900 m w
Milchwinkel  
Schnell, der