Orts- und Flurnamenkatalog

Großdalzig

Informationen zum Ort
Lage: sw Zwenkau
Ortsnamenformen: 1367: Dalezag; 1399: Dalczag; 1478: Dalczk maior; 1548: Grossen Daltziegk; 1791: Groß Dalzig
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde mit OT Mausitz; Gassendorf mit Rundweiler; Block- u. Streifen- u. Blockgewannflur, Fläche 446 ha (1900)
Kirchliche Organisation: Kirchgemeinde Großdalzig, SK von Zwenkau
Eingemeindungen: 1952 Kleindalzig und Tellschütz, 1973 Zitzschen
Eingemeindet nach: 1993 Zwenkau
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDbjZEg--
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Dalzig,_Groß-
Gefundene FlurnamenAnmerkungen
An der Brücke Sage: an der Brücke nach Kleindalzig: Kalb ohne Kopf – es macht fest, führt irre
Galgenacker Lage: nw
Hinterm Teich Lage: n
Hopfenberg Lage: o
Hopfenberg Lage: 500 m nw
Schneiderweg