Orts- und Flurnamenkatalog

Costewitz

Informationen zum Ort
Lage: sw Pegau
Ortsnamenformen: 1182: Cosdiz; 1350: Heidenricus de Kosticz; 1548: Costietz; 1590: Kostewitz
Siedlungsform: Dorf mit ehem. Rgt. und Pfarrkirche an Bachlauf; Erw. 1182; erweitertes unregelmäßiges Gassendorf; gewannähnliche Streifenflur, 91 ha (1900
Kirchliche Organisation: 1320 Pfarrkirche(n); 1361: Pf. / um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Profen-Auligk/Nb) / Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 – 2001 zu Luther-Kirchgemeinde Elstertrebnitz; eingepfarrt Oderwitz seit 1863; FilK Trautzschen seit 1928, Elstertrebnitz seit 1932
Gemeindezugehörigkeit: seit 1934 nach Elstertrebnitz eingemeindet
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDPWHLl
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Costewitz
Gefundene Flurnamen
Alberteiche
Anger
Ascheteiche
Berg
Bettelgasse
Bornplatz
Bruch
Bruchholz
Fahne
Fischerhaus
Floßgraben
Gärtnerhaus
Grenzlache
Holzplatz
Kellerhaus
Kirschgarten
Luthereiche
Marktsteg
Mühlgraben
Pfarrbruch
Pfarrbruchwiese
Pflanzenbeete
Reinhardts Gasse
Rotes Haus
Safrangarten
Schwemme
Spittelhufen
Wasserschlucht
Zeiselhof