Wiprecht von Groitzsch – nach den Jahrbüchern des Klosters Pegau

1994 von der Projektgruppe „900 Jahre St.-Jacobs-Kloster“ des Heimatvereines des Bornaer Landes e. V. herausgegeben.

Inhaltsbeschreibung:

Im Sommer des Jahres 1096 erfolgte mit großem Gepränge die Weihe des von Wiprecht II. von Groitzsch gestifteten Benediktinierklosters St. Jacobus zu Pegau. Es war dies die erste Ordensgründung östlich der Saale. Der Klosterstifter wollte damit nicht für sich und sein Geschlecht eine dauernde Grablage schaffen, er bezog es zum Anfang an in sein machtpolitisches Konzept ein, das auf die Schaffung eines Flächenstaates im Osten des Reiches ausgerichtet war. Das Kloster Pegau spielte im Auftrage seines Schutzherren eine herausragende Rolle bei der Durchsetzung des Hirsauer Reformgedankens in den älteren Thüringer Klöstern. Es war aber auch Ausgangspunkt eines intensiven Landesausbaues, Zentrum kirchlicher Kunst und Bildung und einer weit nach Osten strahlenden Christianisierung.

Der Heimatverein des Bornaer Landes e. V. widmet sich mit seinen Veröffentlichungen der frühen Geschichte des Kulturraumes im Süden von Leipzig, um den heute in dieser Region lebenden Menschen das Wertgefühl für ihre in der jüngsten Vergangenheit arg in Verruf geratenen Heimat zurückzugeben: Das Haus Groitzsch und das Kloster Pegau stehen am Anfang einer Entwicklung, an derem Ende der heutige Freistaat Sachsen steht.

Inhaltsverzeichnis
Was man über die Zeit Wiprechts wissen muß!
Annales Pegavienses – Die Jahrbücher des Pegauer Klosters
Wiprecht von Groitzsch – Das Leben nach den Jahrbüchern des Pegauer Klosters
– Vorrede
– Die Ahnen
– Wilder Wiprecht
– Der Italienfeldzug
– Böses Spiel
– Königliche Belohnung
– Blutige Rache
– Reuige Einkehr
– Die Wallfahrt nach Hispanien
– Auf der Suche nach dem rechten Ort
– Die Gründung des Klosters Pegau
– Die Klosterweihe
– Der neue Abt
– Das Privileg
– Judith’s Tod
– Die Doppelhochzeit
– Für Zucht und Ordnung
– Tod dem Zuetipolc
– Die Verschwörung
– Die Ränke des Kaisers
– Die Schlacht auf dem Welfesholz
– Die tollen Streiche des jungen Wiprecht
– Wieder in der Gunst des Kaisers
– Letzte Größe und Tod
Am Grabmal Wiprechts von Groitzsch
Wiprecht II. von Groitzsch in der Geschichtsschreibung der Salierzeit
Glossar
Bibliografie

Mehr über Wiprecht von Groitzsch im Südraumarchiv

Auf den nachfolgenden Seite finden Sie die vollständige Texte von Tylo Peter: Was man über Wiprechts Zeit wissen muss, Sein Leben nach den Jahrbüchern des Klosters Pegau, Am Grabmal von Wiprecht II., Wiprecht II. in der Geschichtsschreibung der Salierzeit.