Heimatblätter – Beiträge a. d. Altenburger und Bornaer Land (13)

2011 vom Heimatverein des Bornaer Landes e. V. herausgegeben.

Beiträge aus dem Altenburger und Bornaer Land mit der Titelgeschichte „Die Tracht der Altenburger Bauern“.

Aus dem Inhalt:

Der von einem gewissen Meck gestochene Trachtenkupfer, den der Magister Friedrich Friese 1703 veröffentlicht und beschrieben hat, ist die älteste bildliche Darstellung der im Altenburger Land getragenen Kleidung. Einige Verwirrung stifteten drei vor nunmehr gut siebzig Jahren aufgetauchte undatierte Kupferstiche Altenburger Trachten des Amsterdamer Kupferstechers Peter Schenk ...

Aus dem weiteren Inhalt:

AutorBeitrag
Helmut Hentschel Handel und Markt im Mittelalter zwischen Elster und Wyhra
Michael Potkownik Johannes: Mönch – Rebell – Missionar (Leseprobe)
Tylo Peter Die Melanchthonbirne im Pegauer Pfarrgarten
Dr. Dirk Scheidemantel Breunsdorf und Heuersdorf erzählen ihre Geschichte
Gustav Wolf Pesta – ein Altenburger Dorf, das der Kohle weichen musste
Tylo Peter Die „Tracht“ der Altenburger Bauern am Anfang des 18. Jahrhunderts und Richters „Trachtenbilder“ von 1724
Prof. Dr. Rainer Arnold Ernst Blümner von Frohburg, ein sächsischer Diplomat der Napoleon-Zeit
Andreas Klöppel Der Floßgraben von der Kotteritzer Mühle
Dr. Hans-Jürgen Ketzer Conrad Felixmüller und die 1. Kunstausstellung des Kreises Borna
Robert Weber In alten Zeitungen gefunden: Alte Birnenbäume – heimatgeschichtliche Wahrzeichen
Theodor Fontane Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland